Löschungsansprüche gegen Google: Das Recht auf Vergessenwerden

Verletzten Suchergebnisse der größten Suchmaschine die Persönlichkeitsrechte europäischer Bürger, muss Google diese löschen, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH, Urt. v. 13.05.2014, Az. C-131/12). Die Grundrechte auf Achtung des Privatlebens und den Schutz personenbezogener Daten könnten durch eine Suchmaschine erheblich beeinträchtigt werden, so die Luxemburger Richter.

Die Eingabe eines Namens könne zu einer Ergebnisliste führen, die „potenziell zahlreiche Aspekte des Privatlebens“ betreffe und zu einem „mehr oder weniger detaillierten Profil der gesuchten Person“ führen könne. Und
daher zu löschen ist, selbst wenn die Informationen rechtmäßig im Internet verbreitet werden.



Schildern Sie uns Ihr Anliegen
Sending